Meilensteine

Online seit 1999

1999

Simon Biela und Matthias Steinforth gründen gemeinsam die netdienste GbR. In ihren ersten Büroräumen in der Kölner Südstadt starten sie den Schritt in die Selbständigkeit. Zu den Kunden der ersten Stunde zählen mittelständische Unternehmen wie zum Beispiel Druckereien, öffentliche Einrichtungen in Köln und die Bayer AG.

2000

Im folgenden Jahr wird aus der netdienste GbR die kernpunkt GbR. In neuen Räumlichkeiten in Köln-Ehrenfeld ist für die nächsten Jahre Platz zum Wachsen: 120 Quadratmeter bieten genügend Fläche für einen eigenen Besprechungsraum und drei Büros. Die ungenutzte Badewanne wird in ein Aquarium umgewandelt und bietet Lebensraum für drei Goldfische.

In Ehrenfeld stellt kernpunkt die ersten Mitarbeiter ein und beginnt mit der Entwicklung einer Software zur Verwaltung von Webseiten: linebreak kommt im selben Jahr auf den Markt und bildet fortan die Basis für zahlreiche Kundenprojekte.

2001 bis 2003

Im Alter von 20 Jahren gründen Simon Biela und Matthias Steinforth die kernpunkt GmbH: 25.000 Euro Stammkapital und eine Finanzierung der Stadtsparkasse Köln bilden die Grundlage für das wirtschaftliche Handeln in den nächsten Jahren.

Mit dem eigenen Content-Management-System als Türöffner gewinnt kernpunkt erste namhafte Kunden: ish (heute Unitymedia), Vaillant oder der Rhein-Erft-Kreis entscheiden sich für die Software und Dienstleistungen von kernpunkt.

2004

Nach drei Jahren in Ehrenfeld stieß kernpunkt an die Grenze der räumlichen Kapazitäten und ein neues Büro wurde gesucht. In der Malzfabrik – einem historischen Gewerbe- und Bürogebäude in zentraler Lage – wurden 300 Quadratmeter angemietet. Auch der obligatorische Agentur-Kicker durfte natürlich nicht fehlen.

Die Softwarelösung linebreak bekam einen neuen Namen und wurde zu einer Suite für Content Management, E-Commerce und E-Business-Prozesse ausgebaut. Unter dem Namen step one Solution Server präsentierte die eigens gegründete step one Software GmbH die Lösung erstmals auf der CeBIT mit eigenem Stand.

2005

2005 wurde kernpunkt optimiert: Mit neuem Corporate Design und entsprechendem Slogan wurde die Positionierung als Online-Agentur mit den Schwerpunkten Beratung, Kreation und Realisierung überarbeitet. kernpunkt baute neue Partnerschaften zu innovativen Software-Herstellern wie e-Spirit oder CONTENTSERV auf, die heute zu den führenden Anbietern in ihren Segmenten zählen.

Im August des Jahres erschien dann erstmals das kernpunkt Kundenmagazin Optimal: Mit einer Auflage von 500 Exemplaren informierten wir auf vier Seiten über aktuelle Trends, neue Kundenprojekte und spannende Technologien. Mittlerweile versenden wir das Magazin jedes Quartal an über 1.500 Empfänger. Der Umfang heute: 16 Seiten.

2006 bis 2008

In den Räumlichkeiten in der Krefelder Straße wuchs kernpunkt kontinuierlich weiter: Zusätzliche 150 Quadratmeter boten mehr Luft für die rund 30 Mitarbeiter. Um den Anforderungen der immer größeren und komplexeren Projekte gerecht zu werden, investierte kernpunkt in das interne Qualitätsmanagement und entwickelt zahlreiche Prozesse und Standards in der Projektumsetzung. Im Rahmen einer Zertifizierung wird kernpunkt nach dem EFQM-Modell mit dem Siegel „Committed to Excellence“ ausgezeichnet.

Im Jahr 2007 knackt kernpunkt erstmals die Umsatzgrenze von 1 Mio. Euro und realisiert über 100% Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Mit 1,64 Mio. Euro Umsatz wird kernpunkt im Agenturranking 2008 des BVDW unter den Top 100 Agenturen in Deutschland gelistet.

2009

Zum 1. August 2008 stand erneut ein Umzug auf dem Plan: Zurück in Ehrenfeld mietete kernpunkt auf dem Vulkan-Gelände über 600 Quadratmeter moderner, loftartiger Bürofläche an, die in 2009 mit knapp 40 Mitarbeitern schnell gefüllt waren.

Die initiierte Partnerschaft mit e-Spirit wurde über die Jahre stetig ausgebaut und neue Kunden wie die Wirtgen Group setzten für ihre anspruchsvollen Projekte auf das Enterprise CMS FirstSpirit. Mittlerweile Preferred Partner von e-Spirit, baute kernpunkt die Kompetenzen in der Technologie stetig aus und konnte in den nächsten Jahren zahlreiche namhafte Kunden im Kontext von FirstSpirit gewinnen.

2010 bis 2014

In den folgenden Jahren entwickelte sich das Agenturgeschäft von kernpunkt sehr positiv und mündete in einen Jahresumsatz von rund 4 Mio. Euro im Jahr 2014. Strategisch entschied sich kernpunkt, die Softwarelösung step one nicht mehr weiterzuentwickeln und löste das System bei zahlreichen Bestandskunden ab. Der Schwerpunkt im Bereich Content-Management-Systeme lag immer mehr auf der kommerziellen Lösung FirstSpirit sowie auf Drupal als Open-Source-Plattform.

Mit der Gründung der kernpunkt E-Commerce GmbH wurde 2014 ein neuer Geschäftsbereich aufgebaut und Partnerschaften mit führenden Software-Anbietern umgesetzt: Neben CONTENTSERV, die kernpunkt 2014 als Partner des Jahres auszeichneten, wurden die Lösungen OXID eSales und Shopware ins Produktportfolio aufgenommen.

2015

Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen des zukünftigen Wachstums: Mit über 60 Mitarbeitern waren die Ausbaumöglichkeiten in den aktuellen Büroräumen auf dem Vulkan-Gelände erschöpft, sodass in 2016 erneut ein Umzug notwendig wird. Die Grundsteinlegung auf der gegenüberliegenden Straßenseite erfolgte Ende Mai.

Zudem organisierte sich kernpunkt um und gründete eine Holding-Struktur, um das zukünftige Wachstum besser abbilden zu können.

Die nächsten Jahre bleiben spannend…

2016

Auf über 80 Mitarbeiter angewachsen war es höchste Zeit aus den alten Räumlichkeiten auf dem Kölner Vulkangelände in ein größeres Bürogebäude zu ziehen. Seit dem 15.März 2016 heißt unsere neue Adresse Oskar-Jäger-Str. 173 – nur drei Hausnummern weiter.