Franka im Schülerpraktikum bei kernpunkt

13. Februar 2018
764 Views
Comments are off for this post

Jugendliche sollten frühzeitig die Chance erhalten, berufliche Vorlieben und Fähigkeiten auszuloten. Deswegen möchte kernpunkt aktiv bei der Berufsfindung unterstützen und hat so auch in 2017 zum ersten Mal am Girls‘ Day teilgenommen. Um junge Talente weiter zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, in den Agenturalltag reinzuschnuppern, befürworten wir auch Praktika stark. Im Januar 2018 hat nun die 14-jährige Gymnasiastin Franka ihr dreiwöchiges Schülerpraktikum bei uns in der Analytics-Abteilung absolviert. Bleibende Erkenntnis: „Tableau ist super praktisch!“

Im Rahmen eines verpflichtenden Schulpraktikums schnupperte Franka drei Wochen täglich von 9-17 Uhr bei kernpunkt rein. Im Büro der Analytics-Abteilung hatte sie ihren festen, eigenen Arbeitsplatz. Doch nicht nur dort war sie anzutreffen. Ganz eigenständig hat sie verschiedene Abteilungen erkundet und war auch in den Pausen beim Mittagessen oder beim Pizza-Friday in der kerntine fester Bestandteil des Teams.

Warum kernpunkt?

Auf kernpunkt aufmerksam geworden ist Franka über den Girls‘ Day Radar: Dort sind alle teilnehmenden Firmen und Agenturen über eine Suchfunktion mit Ort und zum Beispiel Berufsfeld zu finden. kernpunkt gefiel ihr aufgrund der Webseite und der Kompetenzbereiche besonders gut. Denn in der Schule ist ihr Lieblingsfach Informatik und auch privat betreut sie die Webseite eines Reitstalls und pflegt aktuelle Inhalte ein. Um die Bereiche zu verknüpfen, war schnell klar, dass es für ihr Praktikum der Analytics-Bereich sein muss. Wer weiß: Vielleicht kann hilfreiches Wissen über die Analyse von Webseiten und die Datenwelt aufgeschnappt werden? Oder es ist der Startpunkt zum Traumberuf?

<< Cooler als Schule >>

In der Analytics-Abteilung konnte Franka in aktuelle Projekte, Fragestellungen und Tools Einblick erhalten. So beschäftigte sie sich zum ersten Mal mit der Software Tableau und bekam einen Eindruck von Datenanalyse und Datenvisualisierung. Eine Meinung hat sich bei ihr schnell gebildet:

Tableau ist super praktisch, weil man auch als Laie schnell zu Ergebnissen kommt. Nachdem man es runtergeladen hat, kann man sofort damit arbeiten. 

Franka, Praktikantin

Am spannendsten waren für Franka die Themen Google Analytics und Tracking-Methoden. Die Vielzahl der Möglichkeiten und die Genauigkeit, mit der Spuren von Usern im Internet festgehalten werden können, haben Franka sehr interessiert. Sie konnte die Perspektive einmal wechseln und betrachtet ihr eigenes User-Verhalten nun ganz anders.

Franka hat uns super unterstützt und die Zusammenarbeit hat gut funktioniert. Sie ist hoch motiviert, absolut sympathisch, wissbegierig und kann sich sehr schnell in neue und unbekannte Sachverhalte einarbeiten. Solche PraktikantInnen hätten wir gerne öfters! : – )

 

Till Aufderheide, Head of Analytics & Senior Analytics Consultant

Um Franka aber auch die restlichen Abteilungen von kernpunkt zu zeigen, bekam sie ausreichend Zeit, auch andere Kollegen kennenzulernen. Sie erhielt Einblicke in die Tätigkeiten aus den Bereichen Consulting, UX Design, Projektmanagement, Marketing, Entwicklung, Content und IT.

Programmieren und < code >

Die favorisierte Abteilung ist für Franka eindeutig die Entwicklung von kernpunkt. Hier konnte sie sich näher mit Programmieren und den verschiedenen Sprachen beschäftigen – Themen, für die Franka sich schon seit Längerem begeistert. Sie hatte außerdem Gelegenheit, sich mit den Kollegen über deren berufliche Laufbahn zu unterhalten und gemeinsam zu überlegen, welche verschiedenen Studiengänge in diesem Bereich interessant sein könnten.

Das war für mich die beste Abteilung, weil man mit Programmieren etwas erschaffen kann.

Franka, Praktikantin

Und jetzt?

Franka ist sich nach dem Praktikum bei kernpunkt nun noch sicherer, dass sie ein Studium im Entwicklungs-Bereich absolvieren wird. Auf einen bestimmten Studiengang festlegen möchte sie sich aber noch nicht, da sie sehr viele der angebotenen Studiengänge spannend findet. Liebe Franka, wir sind uns ganz sicher, dass du deinen Weg findest!