Übernimm Verantwortung für Dein Produkt

Product Ownership

Übernimm Verantwortung für Dein Produkt

Product Ownership

Ein eigenes Inhouse-Team aufbauen, Outsourcing oder die Beauftragung eines IT-Dienstleisters: Wer in der Planung eines neuen Digital-Projektes, der Realisierung einer neuen E-Commerce-Plattform oder komplexer E-Business-Anwendungen steckt, stellt sich in der Regel diese Frage. Macht es Sinn, die Entwicklungsleistungen an ein externes Team bei einer Agentur oder eine IT-Dienstleister auszulagern oder auf interne Ressourcen und eigene Teams zu setzen?

Beide Ansätze haben ihre Vor- und Nachteile: Als Digitalagentur haben wir viele Jahre die Rolle des externen Entwicklungspartners übernommen. Ob als verlängerte Werkbank für die reine technische Implementierung, als Full-Service-Partner oder im Zusammenspiel mit weiteren Dienstleistern – viele unterschiedliche Konstellationen haben wir in Projekten erlebt.

Seitdem wir bei kernpunkt voll auf das Thema Agilität und SCRUM als Entwicklungsprozess setzen, haben sich die Aufgaben und Rollen innerhalb der Teams verändert. Unsere Teams sind überwiegend interdisziplinär aufgestellt und können – von UX über Frontend bis hin zur Backend-Integration – umfassende Leistungen erbringen. Somit kommt es in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden auch zu unterschiedlichen Konstellationen. Hierbei dreht es sich aber stets um die zentrale Frage: Wer übernimmt die Technologie- und Product Ownership?

Unter diesen zwei Begriffen verstehen wir zum einen die Übernahme der Verantwortung für das zu entwickelnde Produkt (z.B. die neue Webseite oder einen Online-Shop -> Product Ownership) und zum anderen für die technischen Rahmenbedingungen (vom der Programmierung, über die Schnittstellen bis hin zum laufenden Betrieb -> Technologie Ownership).

Die konkreten Herausforderungen, mögliche Herangehensweisen und deren Vor- und Nachteile haben wir in einem Whitepaper für Dich zusammengefasst. In sieben Kapiteln erklären wir Dir die verschiedenen Modelle, stellen sie gegenüber und liefern Dir Empfehlungen, wie Du das Thema Ownership in Deiner Organisation abbilden kannst.