Wir setzen auf Shared Teams

Shared Teams kernpunkt

Wir setzen auf Shared Teams

Shared Teams kernpunkt

Egal ob wir die Usability für eine Plattform verbessern oder Vertriebsprozesse effektiv gestalten, das nahtlose Zusammenspiel mit dem Kunden ist dabei unabdingbar. Dabei haben wir ein gemeinsames Ziel: Das Produkt maximal nach vorne bringen. Doch wie sieht die Zusammenarbeit aus, wenn wir ein Stück weiter gehen und den Kunden in sogenannten Shared Teams integrieren? Unser Kollege Danilo plaudert aus dem Nähkästchen.  

Mitwissen steigert die Produktivität

So nah wie es geht mit unseren Kunden zusammenarbeiten, darauf setzt kernpunkt. Shared Teams bedeutet vor Ort mit dem Auftraggeber am Produkt zu arbeiten. So können lange Abstimmungsprozesse vermieden werden. Durch die Integration kann der Kunde beim operativen Daily Doing mitwirken und als vollwertiges Team-Mitglied agieren. Er kann nicht nur den Entwicklungsprozess mitverfolgen, sondern auch mitgestalten und insgesamt die Produktivität steigern.

Herausforderungen maximaler Transparenz

Maximale Transparenz bedeutet, dem Kunden auch Sachverhalte widerzuspiegeln, die negativer Natur sein können. Dadurch, dass wir die Türen öffnen, können die Informationen für unsere Ansprechpartner nicht mehr separiert werden. Für unsere Zusammenarbeit bietet diese Gegebenheit aber einen Mehrwert. Denn nur wenn klar ist, was wir tun, bleiben wir glaubwürdig für unsere Auftraggeber. Außerdem braucht man genau diese Offenheit, um die Kunden zu Beteiligten zu machen und Vertrauen aufzubauen.

Vorteile der Integration im Team

Als agile Digitalagentur sind wir klare Befürworter der sogenannten Shared Teams. Durch die kooperative Zusammenarbeit fällt es leichter, unsere Kunden und ihre Wünsche zu verstehen. Zusammenfassend haben wir die Vorzüge für Dich nochmal aufgelistet:

Kurze Kommunikationswege

Schnellere Abläufe

Aufbau von Vertrauen

Besseres Verständnis vom Produkt

Langfristig haben wir uns zum Ziel gesetzt, dass unsere Zusammenarbeit das sogenannte “Shared Product Ownership” ermöglicht. Auch die November-Ausgabe von unserem Networking Event Agile Ale greift diese Thematik auf. Du willst auf dem neuesten Stand bleiben? Stay tuned: Natürlich werden wir in unserem Blog ausführlich darüber berichten – Updates erhältst Du am besten über unsere digitalen News.