In 6 Schritten Algolia Search implementieren

Veröffentlicht von

Schwerpunkt:
No-Code / Low-Code

Online Shops können an vielen Stellen optimiert werden. Ein zentrales Bedienelement ist die Shop Suche. Heutzutage sind Benutzer anspruchsvoller geworden. Sie sind an die leistungsstarke Suchmaschine von Google und die Auto-Suggest und Empfehlungsfunktion von Amazon gewohnt. Zudem kann eine gute Suche die Conversion Rate für das Unternehmen steigern.

 

Was ist Algolia?

Algolia ist eine Search-as-a-Service Technologie und unterscheidet sich von seinen Konkurrenten in zwei wesentlichen Punkten. Zum einen in der sehr schnellen Geschwindigkeit bei der Auslieferung von Ergebnissen fürSuchanfragen. Zum anderen in der hohen Flexibilität in den Integrations – und Nutzungsmöglichkeiten.

 

Aber welche Schritte sind erforderlich um ein Search Replattforming mit Algolia durchzuführen? Wir haben diese Schritte in sechs Stufen bzw. Phasen unterteilt.

 1.Scope Definition

Im ersten Schritt werden alle Anforderungen erhoben und diese auf die Machbarkeit evaluiert. Im Anschluss werden die Ziele und Ergebnisse klar definiert. Abschließend wird ein Zeitplan erstellt und über das passende Algolia Lizenzmodell abgestimmt. Ziel dieser Phase ist ein gemeinsames Verständnis hinsichtlich des Soll-Zustandes in Form von (messbaren) Ergebnissen zu schaffen.

2. Daten Setup

Hier wird das passende Datenmodell mit passenden Attributen definiert. Diese dienen in späteren Schritten als Basis um Konfigurationen in Algolia vornehmen zu können. In dieser Phase gehört sowohl das Formatieren der Daten als auch das Datenset in ein lesbares Json Format zu erstellen.Aber auch die Verwaltung und Befüllung des Index via API Client, Crawler oder json gehören zu den Aufgaben. Ziel dieser Phase ist eine grundlegende Datenbasis zu schaffen um spätere Konfigurationen  in Algolia vornehmen zu können.

3.Ergebniskonfiguration

Im dritten Schritt wird ein detailliertes Optimierungskonzept ausgearbeitet. Beispiele sind z.B. Suchbare Attribute,Sortierreihenfolge, Regeln, Synonyme, Seitenpriorisierungen, 0 Treffer Seiten etc.Diese werden nach Abstimmung mit dem Kunden in Algolia anschließend konfiguriert.In diesem Stadium erhält man schnelle und sichtbare Ergebnisse (Quick Wins).Als Basis dient das Daten Setup aus dem vorherigen Schritt als auch Erkenntnisse aus Analytics.

4. Frontend Integration

In dieser Phase geht es um die Integration der Algolia Suchausgabe in das E-Commerce Frontend. Hierzu kann man vorhandene AlgoliaReact Komponenten nutzen oder eine direkte Ansprache via Algolia API. Denn am Ende muss dem Endnutzer die Ergebnisse sichtbar ausgespielt werden.  Ziel ist die Realisierung einer nutzerzentrierten Search Experience.

5. Analytics

In der fünften Phase geht es rund um das Thema Analytics. Hier erhält man Daten und bewertet anhand dessen die zukünftigen Schritte. Analytics hilft stetig die Ergebnisse zu optimieren und diese auf den bisherigen Konfigurationserfolg zu untersuchen. Die Analytics Funktion bei Algolia unterstützt an späterer Stelle auch die Konfiguration von A/B Tests und Personalisierungen. Hier kann auch ein Konzept für sogenannte Events ausgearbeitet werden. Dieses umfasst z.B. die Definition und Gewichtung von Events oder User Token. Auch die Erfassung von Affinitätsprofile für die Ausarbeitung von Personalisierungen gehören dazu.

6. Laufende Optimierungen

In der letzten Phase geht es kontinuierlich darum, die Suchergebnisse auf Erfolg zu prüfen und diese zu verbessern. Man schaut sich die Ergebnisse aus Analytics, A/B Tests und Benutzerprofile an. Auch ist eine schnelle Anpassung der Suchergebnisse aufgrund neuer oder temporärer Anforderung möglich. Zum Beispiel wenn eine bestimmte Sales & Promotion Seite priorisiert ausgespielt werden soll.

 

Die Messlatte für die interne Produktsuche in Onlineshops ist hoch. Umso wichtiger ist es die Suche nach den Gewohnheiten der Nutzer auszurichten. Die meisten Benutzer haben bereits eine klare Vorstellung davon, was Sie kaufen möchten. Die Aufgaben von Unternehmen ist es alle Hindernisse zu beseitigen, die Sie davon abhalten können es zu finden. Eine ständige Analyse der Daten und laufende Optimierungen müssen daher im Einklang sein. Algolia kann hier an mehreren Stellen ein Mehrwert darstellen. Einerseits indem relativ geringen Integrationsaufwand. Andererseits auch in der schnellen Geschwindigkeit bei der Auslieferung von relevanten Ergebnissen die einfach konfigurierbar sind. Zusätzlich punktet Algolia durch eine gute und Intuitive Benutzeroberfläche sodass ihre Mitarbeiter die Optimierungseinstellungen selber vornehmen können.

'Was Neues geplant?

Dann lass uns zusammen Dein Projekt starten.