Backend, Frontend, E-Commerce & mehr:

Entwicklung bei kernpunkt

Was heute kernpunkt ist, nahm 1999 als kleine Software-Schmiede netdienste GbR seinen Anfang. Damals stand die Entwicklung eines eigenen Content-Management-Systems im Mittelpunkt der Unternehmenstätigkeiten. Heute setzt kernpunkt als Digitalagentur auf kommerzielle Lösungen und offene Technologien von starken Partnern. Die Anforderungen an die Entwicklungsabteilung sind dadurch nicht geringer geworden, im Gegenteil: Über die Jahre haben sich Themenfelder wie E-Commerce, Digital Workplace, Lead Management und Analytics zum klassischen Geschäftsbereich digitales Marketing hinzugesellt, die immer wieder innovative und zuverlässige Höchstleistungen in der Realisierung fordern und fördern.

An dieser Stelle möchten wir Dir einen Einblick in unseren Alltag geben und die Themen vorstellen, mit denen wir uns tagtäglich beschäftigen, um unseren Fortschritt jeden Tag ein kleines Stück voranzutreiben.

Aktuelles aus unserer Entwicklung

Von APIs und <code> über die unternehmensweite IDE bis hin zu neuen Kollegen und Weiterbildungsmaßnahmen: Hier berichtet Tim Hermann, Head of Development bei kernpunkt, von Neuigkeiten aus seiner Abteilung.

tim-hermann-rund

Bei kernpunkt arbeiten heute rund 30 Entwickler und technische Projektarchitekten in den Bereichen Backend und Frontend. Ihr Tätigkeitsbereich befindet sich stets in Aufbruchstimmung, bringt immer wieder neue Werkzeuge und Verfahrensweisen mit sich. Dabei werden die Unterschiede zwischen der Web-Entwicklung und klassischer Produktentwicklung immer kleiner.

Jeden Code, den wir produzieren, sehen wir als einzigartiges Produkt an. Folglich befinden wir uns in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Wir hinterfragen unsere Methoden und Tools ständig und passen sie an, um das bestmögliche Produkt hervorbringen zu können. Dabei steht neben der Wirtschaftlichkeit der Projekte und der Steigerung ihrer Qualität vor allem die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter im Vordergrund – denn ohne die gibt es keinen guten Code, und somit erst recht kein gutes Produkt.

Hast Du Fragen oder Anregungen zur Entwicklung bei kernpunkt? Tim freut sich auf Deine Mail: