Die Mitarbeiter schauen nicht ins Intranet?
Zwei Tipps für mehr Nutzung

27. Oktober 2017
461 Views
Comments are off for this post

Hört man sich in Unternehmen um, kommt es immer noch erstaunlich oft vor, dass Mitarbeiter sagen: „Ins Intranet schaue ich so gut wie nie.“ Dafür kann es viele Gründe geben, z.B. wird es einfach nicht als verlässliche oder gut bedienbare Informationsquelle wahrgenommen. Ganz offensichtlich bietet das Intranet in diesen Fällen keine Inhalte, die „interessant“ genug wären, um die Mitarbeiter zu regelmäßigen Besuchen zu motivieren. Was also kann man tun?

Mit neuen Modulen Relevanz oder Neugier schaffen

Eine relativ leicht umsetzbare Lösung ist es, ein oder mehrere neue Module hinzuzufügen, deren Inhalt Mitarbeiter immer wieder „anlockt“. Es müssen dabei nicht ausschließlich „arbeitsrelevante“ Inhalte eingefügt werden, oft reicht auch etwas, das einfach nur Spaß macht. Ein Modul „Foto der Woche“ z.B., bei dem die Redaktion jede Woche aus den Einsendungen der Mitarbeiter eines publiziert, ist für viele schon ein Grund, regelmäßig zu schauen, wessen Foto ausgewählt wurde. Einmal im Intranet, werden dann auch andere Inhalte tendenziell öfter angesehen.

Eine Kommunikationsmaßnahme hilft

Was nützen aber interessante und hilfreiche, neue Funktionen oder Inhalte, wenn niemand davon weiß? Oft hilft daher auch eine Kommunikationsmaßnahme, um die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter (wieder) ins Intranet zu leiten. Solche Maßnahmen sind natürlich beliebig skalierbar, aber auch hier muss es nicht immer aufwändig und teuer werden. Auch kleinere digitale oder analoge Botschaften helfen meist schon, um die Nutzung des Intranets sichtbar zu steigern. Von E-Mails über Videos und Poster bis zu Pizzakartons ist hier alles möglich und funktioniert auch. Wichtig ist, dass die durch die Kommunikationsmaßnahme ins Intranet gekommenen Mitarbeiter dort auch etwas finden, das sich (regelmäßig) anzusehen lohnt.

Intranet Confluence
Module wie "Foto der Woche" sind für viele ein Grund, regelmäßig ins Intranet zu schauen. (Beispielplattform: Confluence)

Sie fragen sich nun, was es mit den Pizzakartons auf sich hat? Wenn Sie wissen möchten, welches Modul oder welche Kommunikationsmaßnahme zu Ihrem Unternehmen passt und auch zeitnah umgesetzt werden könnte, sprechen Sie uns an. Wir haben viele Ideen und besprechen mit Ihnen passende Möglichkeiten.

Sie überlegen, welches Modul oder welche Kommunikationsmaßnahme für Ihr Intranet sinnvoll sein kann?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich:

Kennen Sie schon unser Intranet-Optimierungs-Paket?

Mit kleinen Verbesserungen Schritt für Schritt zum Ziel.