B2B E-Commerce

Digitale Geschäftsmodelle realisieren
B2B E-Commerce: Beratung und Projektumsetzung durch kernpunkt

B2B E-Commerce: Kein 08/15 Webshop

Es ist ganz egal, in welchen Branchen Du Dich wohlfühlst, ob mittelständisches B2B-Unternehmen oder junges Start-Up: Dein Kunde und seine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt. Wir fragen: Was will Dein Kunde? Denn seine Anforderungen ändern sich stetig und immer schneller. So stellen wir sicher, dass Deine digitalen Vorhaben in Handel und Vertrieb erfolgreich werden und sich Deine Geschäftsprozesse von der Masse differenzieren. Nur so bist Du im B2B E-Commerce konkurrenzfähig. Wichtig dabei ist, flexibel und skalierbar zu bleiben. Dazu gehen wir mit Dir den ganzen Weg: von der Analyse, über Strategie und Konzeption bis zur Umsetzung und Betreuung.

Wobei wir Dich im B2B E-Commerce unterstützen:

Agil und ganz transparent entwickeln wir erfolgreiche, digitale Lösungen für B2B. Wir verstehen die Bestellprozesse und Besonderheiten individueller Anforderungen und komplexer Produkte.

  • Zielgruppen-Analyse und Produktvision
  • Prozess-Beratung und -Optimierung
  • Conversionoptimierte UX/Design-Konzepte
  • Realisierung von Online-Shops auf Basis von z. B. Spryker, Shopware, commercetools oder OXID

  • Beratung zu IT-Architekturen, Server-Sizing & Hosting
  • Schnittstellenintegration von Drittsystemen (ERP, PIM, etc.)
  • Individual-Entwicklung von Schnittstellen
  • Anbindung sowie Einrichtung von Analyse-Tools

  • Technische Unterstützung bei Systemwechseln oder Migrationen
  • Shop-Relaunch
  • Internationalisierung von E-Commerce-Plattformen
  • Laufende Betreuung und Beratung

qode-eliptic-slider

Workshop

Design Thinking: Wie lösen Unternehmen komplexe Probleme? Entwickle im Workshop konkrete Umsetzungsansätze.

qode-eliptic-slider

Workshop

Strategie: Im Workshop geht es um Dein ganzheitliches E-Business. Wo sollst Du anfangen? Wir bieten Werkzeuge und strategische Beratung.

Ausgewählte B2B E-Commerce-Projekte

qode-eliptic-slider

Whitepaper

Erfolgsfaktor Tech- & Product Ownership: Warum Dein Unternehmen die benötigte Flexibilität und Schnelligkeit nur erreicht, wenn es den eigenen Anforderungen entsprechend handeln kann.

Unsere Partner

Um den besonderen Anforderungen im B2B E-Commerce, Zielgruppen und Prozessen gerecht zu werden, pflegen wir Technologie-Partnerschaften mit führenden Systemanbietern der Branche und zertifizieren und schulen unsere Teams und Entwickler entsprechend.

qode-eliptic-slider

Whitepaper

Gatekeeper im E-Commerce: Was sind die wesentlichen Türsteher im E-Commerce? Wir liefern einen Überblick.

Einfach erklärt: B2B E-Commerce

Wenn aus Einkäufern Online-Shopper werden

Der Unterschied zwischen dem Business-to-Business (B2B) und dem Endkundengeschäft (Business-to-Consumer – kurz B2C) ist maßgeblich die Zielgruppe: Beim B2B E-Commerce stehen Transaktionen zwischen Unternehmen im Fokus: Ob Produkte oder Services, die zwischen Herstellern und dem Großhandel oder zwischen dem Groß- und dem Einzelhandel vertrieben – beim B2B E-Commerce werden die Vertriebsprozesse zwischen Unternehmen digitalisiert. Hierbei wird immer wichtiger, die Erwartungshaltung sowie die Customer Experience (sprich das digitale Einkaufserlebnis) aus dem B2C auch im B2B anzubieten.

Das A und O im Deinem B2B-Shop

Zwischen dem B2C und dem B2B E-Commerce gibt es einige Parallelen. Fakt ist aber: Besteller im B2B E-Commerce stehen vor einer größeren Herausforderung. Was Shopper im B2C aus Vergnügen und Spaß machen, ist für die Besteller im B2B ein Arbeitsauftrag, der möglichst schnell und vor allem einfach erledigt werden soll. Viele gute B2B Shops gehen schon mit gutem Beispiel voran: Hilti beispielsweise druckt den QR Code des Produktes mit auf die Verpackung und vereinfacht somit das Nachbestellen von Produkten.

B2B E-Commerce wird mobil

B2B E-Commerce und das mobile Internet eröffnen Unternehmen ebenfalls neue Möglichkeiten für den Vertrieb: B2B-Apps und responsive Online-Shops können Deinem Vertrieb und Geschäftskunden auch unterwegs Zugriff auf Deine Bestellkanäle bieten und erlauben es, immer und von überall aus Bestellungen zu tätigen. Insbesondere Amazon zeigt im Bereich mobile, wie eine ausgezeichnete Customer Experience aussehen kann. Auch im B2B E-Commerce setzt Amazon hier Maßstäbe.

Amazon als Anlaufstelle für alles

Aktuelle Trends im B2B E-Commerce

Personalisierte Online Shops

Angepasste Produktkataloge und personalisierte Websites – alles genau auf die Bedürfnisse des B2B Kunden abgestimmt. Personalisierung hat bei den B2B Kunden oberste Priorität. Um das zu erreichen, müssen Unternehmen ihren Webshop mit relevanten Datenpunkten verbinden. Je mehr Daten ein Unternehmen von seinem Kunden hat, desto besser können Vorhersagen getroffen werden.

Das Potenzial von AR und VR richtig nutzen

Was im B2C schon wunderbar funktioniert und für den Käufer zu einem einzigartigen Kauferlebnis führt, ist im B2B bisher noch auf der Strecke geblieben: AR (Augmented Reality) und VR (Virtual Reality). Auch für den B2B E-Commerce ergibt sich in diesem Bereich großes Potenzial. Produkte können schneller getestet und verglichen werden.

Nischenmärkte gewinnen an Bedeutung

Große Online-Marktplätze wie Amazon oder Alibaba sind gerade für neue B2B-Verkäufer die richtige Wahl. Es ist nicht viel Marketing erforderlich um zu wachsen und es müssen keine Vorabinvestitionen getätigt werden. Aber was ist mit der Kommunikation zwischen Händler und Kunde? Nischenmärkte sind die Lösung. Sie bieten ein individuelles Erlebnis und eine einfachere Customer Journey.

B2B Voice Commerce

Apple und Amazon sind die Vorreiter. Seit 2011 gibt es Siri bei Apple, 2014 zog Amazon mit Alexa nach. Ganz klar: Sprachassistenten sind im Trend. Im B2B E-Commerce steht Voice Commerce noch am Anfang. Klar ist aber jetzt schon, dass das Thema immer mehr Zuspruch findet, denn gerade im B2B-Bereich sind Zeitersparnis und Praktikabilität von hoher Bedeutung. Aber Achtung: Voice Order macht im B2B hauptsächlich bei Wiederholungsaufträgen Sinn. Forscher haben herausgefunden, dass Visualisierungen, gerade beim Erstkauf, entscheidend sind.

Blitzbestellungen im B2B E-Commerce

Im B2C E-Commerce sind wir sehr verwöhnt: Same-Day-Delivery oder eine Zustellung innerhalb eines 1- oder 2-Stunden Zeitfensters sind möglich.
Auch im B2B E-Commerce rückt eine verlässliche Lieferzeit und die Expresszustellung immer mehr in den Fokus. Einige Unternehmen, wie Würth und Cyberport gehen daher mit gutem Beispiel voran und liefern an ihre B2B Kunden in kürzester Zeit.