Kein Unternehmenserfolg ohne entsprechendes digitales Mindset

18. September 2018
845 Views
Comments are off for this post

Um auf dem Markt überlebensfähig und erfolgreich zu bleiben, führt heutzutage kein Weg an der digitalen Transformation vorbei. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist die Definition einer klaren Digitalisierungsstrategie. Dabei liegt der Fokus meistens auf Technologien und digitalen Prozessen. Wie aber können diese zur Steigerung des Unternehmenserfolgs beitragen, wenn die Mitarbeiter sie nicht effizient bedienen können?

Beschäftigt man sich etwas intensiver mit Netflix und seinem Geschäftsmodell, stolpert man immer wieder über die „Culture of Freedom and Responsibility“. Die Gründer Marc Randolph und Reed Hastings gewähren ihren Mitarbeitern jegliche Freiheiten und Verantwortungen in ihrem Job und wollen Kontrolle weitestgehend vermeiden. So gibt es keine jährlichen Mitarbeitergespräche und auch keine Urlaubs- und Reisepolitik. Stattdessen sollen sie in Netflix‘ bestem Interesse handeln. Und obwohl beispielsweise die Online-Mediathek des ZDF schon viel früher existierte und der Nutzer hier auch noch kostenlos (!) Filme und Serien anschauen kann, erlebte Netflix einen Durchbruch und ist weiterhin auf Erfolgskurs. Ist vielleicht gerade die Unternehmenskultur auch mit ein Grund, warum Netflix so erfolgreich ist?

Unternehmenskultur als Hindernis für digitale Transformation

Netflix scheint schon länger zu wissen, was nun auch Studien bestätigen. Laut einer aktuellen Studie der Capgemini empfinden 62% der befragten Manager und Mitarbeiter aus Unternehmen die Unternehmenskultur als die größte Hürde bei der digitalen Transformation. Auch wenn Digitalisierung oft die Agilisierung von Prozessen fokussiert, reicht es eben nicht aus, nur einen technologischen Wandel erfolgreich zu realisieren. Es ist auch eine nachhaltige Veränderung von Organisationsstrukturen und die Weiterentwicklung von digitalen Fähigkeiten aller Mitarbeiter, insbesondere auch der Führungspositionen, erforderlich – eben eine ganzheitliche digitale Transformation.

Der Mensch steht in vielen Unternehmen zu sehr im Hintergrund. Dabei sollte ihm weitaus mehr Bedeutung eingeräumt werden.  Die digitale Strategie muss fest in der Unternehmenskultur verankert werden und dazu muss in wirkungsvollere Ansätze investiert werden, damit Führungskompetenzen und Einstellungen sowie Verhalten der Mitarbeiter in den digitalen Kontext passen.

Was genau ist Unternehmenskultur?

Jedes Unternehmen hat eine Unternehmenskultur – ob geplant oder nicht. Sie besteht aus gemeinsamen Überzeugungen, gelebten Einstellungen, Normen, Werten und Verhaltensmustern der Mitglieder einer Organisation. Diese haben sich in der Regel aus der Geschichte und den bisherigen Funktionsweisen des Unternehmens entwickelt. Durch die Führungsebene muss eine Kultur vorgelebt werden, damit auch Mitarbeiter dafür zu gewinnen sind.

Eine neue Kultur vorleben

Ganzheitliche digitale Transformation bedeutet also auch, die Unternehmenskultur zu transformieren.  Es hört dabei nicht beim Ersetzen von alten Strukturen auf, sondern die Führung muss neue Werte und Verhaltensmuster auch vorleben.

In einer digitalen und agilen Unternehmenskultur müssen starre Hierarchien mit Management-Vorgaben, Top-Down-Entscheidungen und großen Planungs- und Prozesskommittees durch flexible Arbeitsstrukturen und durch eine horizontale Organisationsstruktur mit autonomen Teams ersetzt werden. Mitarbeiter erhalten dadurch mehr individuelle Freiheit und Eigenverantwortung für ihre Aufgaben. Dies sorgt zusätzlich für eine höhere Mitarbeitermotivation sowie eine größere Identifizierung und Loyalität mit dem Job und den damit verbundenen Aufgaben. Und das schafft eine Vertrauenskultur, die Fehler zulässt und Mitarbeiter frühzeitig in Veränderungsprozesse einbindet.

Dabei muss besonders in die Kommunikation mit den Mitarbeitern investiert werden, damit Befürchtungen gebremst und Unsicherheiten aus dem Weg geräumt werden können. Die Mitarbeiter müssen die Furcht vor Veränderungen abgelegen sowie die Vorteile der Digitalisierung für das gesamte Unternehmen und auch sie selbst erkennen. Nur dann wird sich auch der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens erhöhen. Genau das beweist Netflix, die als Online-Videoverleiher anfingen: Sie haben frühzeitig erkannt, dass der Schlüssel zum Erfolg der Willen und die Unterstützung der Mitarbeiter ist.

Autorin: Marie Growe

marie growe

Marie Growe ist studierte Ökonomin und Unternehmensberaterin – und ein echter Digital Native. Mit diesem Hintergrund bringt sie Fachwissen und Authentizität in digitale Transformationsprozesse ein. Sie ist Expertin für produktive und kreative Workshops und beschäftigt sich mit den Schwerpunktthemen digitale Strategieentwicklung und digitale Arbeitsprozesse.

Kontakt zur Autorin? Gerne!
m.growe@kernpunkt.de