Besseres Produktdatenmanagement mit KI und maschinellem Lernen

Das Zusammenführen, Verwaltung, Anreichern, Übersetzen und Aussteuern von Produktdaten ist eine zentrale Aufgabe in allen Produktions- und Handelsunternehmen. Im PIM-System (Product Information Management) werden die Daten aus verschiedenen Quellen, von verschiedenen Herstellern und Anbietern sowie in verschiedenen Ausprägungen und Qualitätsstufen zusammengeführt und verwaltet. Bisher waren diese Aufgaben mit einem hohen manuellen Aufwand verbunden. Können KI und Machine Learning hier mittlerweile die Arbeit erleichtern?

08
May
 
2024
Mike Schnoor

Datenqualität und Standardisierung: Das A und O im Produktdatenmanagement

Die Datenqualität spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit eines PIM-Systems, da fehlerhafte oder inkonsistente Daten zu erheblichen Problemen in der Lieferkette führen können. Hier setzt Künstliche Intelligenz an, indem moderne Algorithmen die Normalisierung und Validierung von Daten unterstützen, Unregelmäßigkeiten erkennen und Korrekturvorschläge machen. Entscheidend für die Effizienz eines PIM-Systems sind flexible und sinnvolle Datenmodelle.

Obwohl KI bei der Gestaltung dieser Modelle helfen kann, indem sie Muster in den Daten erkennt und Vorschläge für deren Strukturierung macht, kann sie die Fehler in den Ursprungsdaten nicht beheben. KI hilft lediglich dabei, diese effizienter zu identifizieren und zu bearbeiten. Trotz der Fortschritte bei den KI-Technologien sollte die Qualität der Produktdaten immer an erster Stelle stehen. Eine erfolgreiche Umsetzung erfordert daher von Anfang an die richtige Planung und Konzeption des PIM-Systems, denn eine KI sollte ein PIM-System nicht ohne die notwendigen Vorgaben und das entsprechende Training durch den Menschen modellieren.

Effizienzsteigerung durch Automatisierung des Datenimports

So bildet nicht nur das Datenmodell, sondern insbesondere die Integration verschiedener Datenquellen eine der größten Herausforderungen für PIM-Systeme und jedwede KI. Tools wie Akeneo nutzen KI, um regelmäßige Aufgaben zu übernehmen und schnell vollständige, zuverlässige und gut kategorisierte Produktblätter bereitzustellen.

Nuvo wiederum erleichtert das Mappen, Validieren und Bereinigen von dateibasierten Daten und beschleunigt so den Importprozess erheblich. Mit Levity lässt sich die Verarbeitung eingehender E-Mails automatisieren, indem wichtige Informationen extrahiert und an Transaktionsmanagementsysteme (TMS) übergeben werden. Du kannst langfristig die Effizienz und Zufriedenheit Deiner Mitarbeiter steigern, indem Du langwierige manuelle Aufgaben beseitigst. KI entlastet dabei Deine Kundensupport-Teams, sodass sie hocheffizient operieren können.  So kann sich Dein Unternehmen stärker auf die eigentliche Kundenbetreuung konzentrieren, was wiederum zu einer höheren Kundenzufriedenheit führt.  

KI zur Bild- und Videoanalyse

KI-gestützte Systeme bieten beeindruckende Möglichkeiten zur Anreicherung von Produkttexten und -bildern. So lassen sich qualitativ hochwertige Produktbeschreibungen anhand der Bilder generieren oder tatsächlich professionelle Produktfotos erstellen, wodurch teure Fotoshootings überflüssig werden. Final Touch setzt gezielt darauf, professionelle Fotografie und Designleistungen auf Knopfdruck anzubieten. Generative KI-Lösungen wie Runway erlauben es, einzelne Bilder in vollständige Videos zu transformieren.

Neben der generativen Erstellung von Bildern und Videos zur Präsentation von Produkten kann die Datenanalyse per KI ein immenser Wettbewerbsvorteil sein. Indem ein PIM-System durch die gezielte Analyse von Bildinformationen noch detailliertere Daten sammeln kann, eignen sich diese Informationen zur automatischen Verschlagwortung, Zuordnung und Anpassung der Produktdaten. Beispielsweise dient Cloudinary AI zur Erweiterung der Lebenszyklen von Bildern und Videos, indem Objekte in den Bild- und Videodaten erkannt und als Stichworte zu den Produktdaten hinzugefügt werden. Mediaflows hingegen ermöglicht per Low-Code-Ansatz, Workflows mit einem einfachen Drag-and-Drop-Verfahren zu erstellen, zu automatisieren und zu skalieren.

Internationalisierung, Übersetzung und Lokalisierung

In der globalisierten Wirtschaft ist die Mehrsprachigkeit von Produktinformationen unerlässlich. Insbesondere internationale Marken investieren viele Ressourcen in die Übersetzung. Indem Du Produktinhalte erstellst, die für jeden Markt, jede Sprache und jede Plattform maßgeschneidert sind, kannst Du die Reichweite Deiner Marke und somit Deinen Umsatz steigern. Optimiere Dein E-Commerce-Geschäft für neue Märkte, indem Du bereits suchmaschinenoptimierte Inhalte nutzt, um Dein Marketing zu stärken. Dadurch kannst Du ein konsistentes Markenerlebnis über die gesamte Customer Journey bieten, einschließlich vorformatierter Produktbeschreibungen und angereicherter Werbetexte. Durch die Automatisierung von redundanten und manuellen Übersetzungs- und Lokalisierungsprozessen verkürzt sich die Time-to-Market deutlich.

Mit KI-gestützten Übersetzungstools erhältst Du eine schnelle und kostengünstige Lokalisierung von Produktdaten, was es Dir ermöglicht, neue Märkte schneller und effektiver zu erschließen. Die Übersetzung, Lokalisierung, Aktualisierung und Veröffentlichung von Inhalten erfolgt dabei innerhalb eines einzigen vernetzten Workflows über das PIM-System unseres Partners Akeneo. Dies erleichtert es Dir, neue Märkte und Sprachen mit einer niedrigeren Einstiegshürde zu testen.

KI-Tools zur Optimierung von Deinem PIM-System

  • Datenimport erleichtern: nuvo sortiert, validiert, bereinigt und importiert Daten aus CSV- und Excel-Dateien.
  • E-Mail Operationen steuern: Levity verbindet sich mit dem Posteingang, kategorisiert eingehende E-Mails, extrahiert wichtige Informationen und überträgt sie direkt in ein Ticket Management System.
  • Entwicklung vereinfachen: Mit MediaFlows lassen sich Medien-Workflows per Drag-and-Drop erstellen, automatisieren und skalieren.
  • Bilder und Videos erweitern: Cloudinary AI ist eine praktische Anwendung für die automatisierte Anreicherung von Bildern und Videos.
  • Produktfotos optimieren: FinalTouch integriert neutrale Produktaufnahmen in eine authentische Bildwelt.

Dein PIM-System mit Akeneo und kernpunkt

Die Integration von KI und maschinellem Lernen in PIM-Systeme bietet Dir enorme Vorteile für die Verwaltung und Optimierung von Produktdaten. Durch den Einsatz dieser Technologien kannst Du nicht nur Deine Effizienz steigern, sondern auch die Qualität Deiner Produktinformationen verbessern und dadurch ein besseres Kundenerlebnis bieten.

Zusammen mit unserem Partner Akeneo sorgen wir dafür, dass Dein PIM-System optimal für die automatisierte Erfassung und Organisation von verstreuten Produktdaten geeignet ist. Du kannst neue und relevante Attribute erstellen, die die Suchfunktionalität verbessern. Eine beliebige Anzahl von Produkten kann über die Algorithmen von Akeneo leicht kategorisiert werden, so dass die Qualität der Produktdaten erhöht wird. Dadurch steigt die Konversionsrate bei gleichzeitiger Reduzierung von Retouren. Indem wir das PIM-System von Akeneo in Deinem E-Commerce-Projekt einsetzen, können sich wiederholende Datenbereinigungsaufgaben ebenfalls automatisiert werden – und Dein Team kann sich vermehrt auf hochwertige Arbeiten wie die Datenveredelung konzentrieren.

Mit einer optimierten Customer Journey durch konsequente User Experience sorgt dies im E-Commerce-Portal für höhere Konversionsraten, größere Warenkörbe und mehr Bestellungen – weil Kundinnen und Kunden genau die Produkte angezeigt bekommen, die sie suchen und wirklich brauchen.

Unser erfahrenes Team bietet Dir durch die PIM-Beratung eine maßgeschneiderte Lösung, um das volle Potenzial der Produktdaten im Online-Shop zu entfesseln. Wir von kernpunkt stehen dabei nicht nur für technisches Know-how, sondern auch für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit – Deine PIM-Beratung auf Augenhöhe. Lerne uns kennen, damit wir gemeinsam Deine PIM-Strategie entwickeln!

Starte Deine Mission mit uns:

Matthias Steinforth, Mitgründer und Managing Partner der Digitalagentur kernpunkt.

Matthias Steinforth

Managing Partner

+49 160 700 38 20