ONLINEPRINTERS:
Agil zur neuen E-Commerce User Experience

ONLINEPRINTERS, eine der marktführenden europäischen Online-Druckereien, wollte seinen vor allem aus der B2B-Welt kommenden Nutzern eine bessere User Experience im Auswahl- und Bestellprozess bieten und gleichzeitig den Anforderungen von Google in puncto Mobile-Index gerecht werden. In enger, agiler Zusammenarbeit entwickelte kernpunkt ein neues UX-Konzept und die passende Frontend-Technologie, die iterativ durch das Backend-Team von ONLINEPRINTERS implementiert wurde.

Die ONLINEPRINTERS-Gruppe ist eine der marktführenden Onlinedruckereien mit mehreren Standorten in Europa. Für über 1.000.000 Kunden aus 30 Ländern produziert Onlineprinters individuelle Drucksachen vom Flyer bis zum kompletten Messestand in hauseigener Fertigung. An den Firmenstandorten in Deutschland, UK, in Dänemark und in Polen werden jedes Jahr über 3,2 Milliarden Drucksachen hergestellt, weiterverarbeitet und versandt. Die ONLINEPRINTERS-Gruppe ist mit über 1.600 Mitarbeitern seit 2004 im Onlinedruck aktiv und hat ihre Wurzeln in einem 1984 gegründeten, klassischen Druckbetrieb.

ux design kernpunkt

Die Herausforderung:

Neue User Experience, optimiert für den Google Mobile Index

Gemeinsam mit dem Entwicklungsteam von ONLINEPRINTERS stand kernpunkt vor der Herausforderung in kurzer Zeit und in enger Abstimmung ein neues UX- und Frontendkonzept für die internationalen Online-Plattformen von Onlineprinters zu entwickeln. Zielsetzung für das Redesign der E-Commerce-Plattform war es, sowohl mobilen Anwendern als auch Desktop-Usern eine optimale User Experience zu bieten. Gleichzeitig sollten – mit Blick auf das bevorstehende Update des Google Rankings – die Voraussetzung für eine optimale Indizierung der mobilen Webseiten geschaffen werden.

Im Fokus stand daher die Entwicklung eines Atomic Design Baukastens, der eine konsistente User Experience auf den verschiedenen Endgeräten sicherstellt und gleichzeitig eine wiederverwendbare Basis für zukünftige Anpassungen und Erweiterungen der mehrsprachigen Benutzeroberfläche bietet. Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Backend-Team seitens ONLINEPRINTERS sollten zudem Ergebnisse des Design-Prozesses und der Frontend-Entwicklung zeitnah übergeben und direkt implementiert werden können. So sollte eine kurze Laufzeit des Projektes, das parallele Arbeiten der Teams auf beiden Seiten und eine schnelle Time-to-Market sichergestellt werden.

Unsere Lösung:

Agil, Hand in Hand und iterativ ans Ziel

Für das Vorhaben wurde ein übergreifendes Team seitens ONLINEPRINTERS und kernpunkt zusammengestellt: kernpunkt verantwortete hierbei die Bereich UX-Design und Frontend-Entwicklung, seitens ONLINEPRINTERS erfolgt die Implementierung in die bestehende E-Commerce-Technologie im Backend. Beide Partner übernahmen gemeinsam die Product Ownership und setzen auf ein agiles Projektvorgehen im Sprint-Modus. Hierbei wurden pro 2-Wochen-Sprint Ergebnisse produziert, die dann parallel durch das Backend-Team von ONLINEPRINTERS implementiert werden konnten.

Als Grundlage für die Umsetzung kam ein moderner Frontend-Stack zum Einsatz: Die Layouts wurden hierzu zunächst mit Adobe XD entwickeltet, mit dem Kunden abgestimmt und nach Freigabe als HTML aufbereitet. Die Abstimmung und Dokumentation erfolgte über die Lösung Storybook, die eine Gliederung der Atomic Design Elemente erlaubt und diese im Rahmen der Qualitätssicherung auf verschiedenen Endgeräten testbar macht. Die entsprechende Patern Libary wurde sukzessive für das Team der ONLINEPRINTERS dokumentiert und konnte so einfach in die Backend-Systeme integriert werden.

Jan Eickmann, Geschäftsführer bei kernpunkt

Dein Ansprechpartner:

Jan Eickmann
Geschäftsführer

Telefon: 0221 – 569-576-410
jan.eickmann@kernpunkt.de

Lust auf mehr?

Aktuelle Artikel aus unserem Blog:

Wann ist ein E-Commerce-Auftritt erfolgreich? Wenn er möglichst viele Besucher zu Kunden konvertiert und damit für stetig steigenden Umsatz sorgt. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Wer sich aus der Masse herausheben will, braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Hier können Daten helfen....

Wann ist ein E-Commerce-Auftritt erfolgreich? Wenn er möglichst viele Besucher zu Kunden konvertiert und damit für stetig steigenden Umsatz sorgt. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Wer sich aus der Masse herausheben will, braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Hier können Daten helfen....

Wann ist ein E-Commerce-Auftritt erfolgreich? Wenn er möglichst viele Besucher zu Kunden konvertiert und damit für stetig steigenden Umsatz sorgt. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Wer sich aus der Masse herausheben will, braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Hier können Daten helfen....